Termine & Veranstaltungen

Nächste BaSS-Tagung:

Die BaSS-Tagung 2018 wird vom 23. bis 26.9.2018 in Köln stattfinden.

Schulpraktische Studien 4.0 –
Wie verändert Digitalisierung die Begleitung und Ausgestaltung von Praktika im Lehramtsstudium?

Unter dem Einfluss des digitalen Wandels gestaltet sich auch das Lernen an Schulen und Hochschulen neu.

Die Anforderungen an LehrerInnen verändert sich – genauso wie an ihre Aus- und Weiterbildung: Der didaktische geleitete Medieneinsatz sowie die erzieherische Auseinandersetzung mit Medien erfordert von LehrerInnen medienpädagogische Kompetenzen (Tulodzieki, Herzig & Grafe 2010), die häufig jenseits ihrer persönlichen Medienkompetenzen liegen. LehrerInnen und SchülerInnen müssen Medien verstehen, hinterfragen und gestalten können. 

Verschiedene Studien zeigen deutlich, dass Studierende und Lehrkräfte bislang nicht hinreichend auf die neuen Anforderungen im beruflichen Alltag vorbereitet sind (z.B. Blömeke 2000; Herzig & Grafe 2007; Siller 2007; Gysbers 2008; Breiter, Welling & Stolpmann 2010).

LehrerbildnerInnen sind deshalb gefordert, die vielfältigen Herausforderungen zu erkennen, anzugehen und zu nutzen.

Im Rahmen von schulpraktischen Studien bieten digitale Medien neue Möglichkeiten der Begleitung und Praxisgestaltung, die bereits an vielen Standorten in den Blick genommen werden.

Die Tagung widmet sich der Frage, wie sich medienpädagogische Kompetenz von Lehramtsstudierenden in den Praxisphasen fördern lässt. Hier spielt der didaktische Doppeldecker E-Portfolio eine ebenso wichtige Rolle wie innovative Projekte in der Begleitung der Praxisphasen, aus denen konkrete schulische Ausgestaltungsmöglichkeiten resultieren können.

Die Nutzung digitaler Medien bringt eine Herauslösung aus dem traditionell gelebten Präsenzgefüge mit sich. Diese Steigerung der Flexibilität und Mobilität lässt Eigenständigkeit, Selbstmotivation, Planungs- und Kooperationsfähigkeit zu zentralen Erfolgsfaktoren beim Einsatz von digitalen Lernangeboten werden. (vgl. Hochschulforum Digitalisierung (2016), Arbeitspapier 27). Wie lassen sich diese in den Praxisphasen einbinden und fördern?

Daneben sollen medienethische Fragestellungen beleuchtet werden, die einen kritischen Blick auf das Themenfeld und die Zukunft werfen.

Ergänzender Hinweis:
Mitglieder der BaSS finden im Internen Bereich weitere Informationen unter Köln 2018.

Vorige BaSS-Tagung:

Die BaSS-Tagung 2017 fand vom 25. bis 28.6.2017 in Marburg statt.

Sie hatte das Thema

"Das Selbstverständnis der Lehrerbildner_innen im Kontext der Schulpraktischen Studien“

Folgende Überlegung führte zur Wahl dieser Ausrichtung:

Das Berufsfeld der Lehrerbildner_innen ist ein heterogenes Berufsfeld.
Es befindet sich aktuell in einer bedeutsamen Phase des Wandels: Zum einen wird die Perspektive internationaler als je zuvor – Schulpraktische Studien im Ausland stellen keinen Einzelfall mehr dar, sondern werden von den Praktikumseinrichtungen zunehmend im Rahmen gezielter Projekte oder Programme bearbeitet. Zum anderen gibt es einen Wandel im Bereich der Zweiten Phase: In vielen Bundesländern ist diese inzwischen mit der ersten institutionell verzahnt.
Personelle Neuausrichtungen werden hier ebenso bedeutsam, wie die (planvolle, aber zum Teil auch ungeplante) Neuausrichtung von Zielen und Inhalten auf beiden Seiten, die von geänderten Selbstverständnissen der Lehrenden geprägt wird und diese selbst wiederum beeinflusst.
Einen Anknüpfungspunkt stellen hier zudem die BaSS-Standards für Schulpraktische Studien dar.

Im Rahmen der Tagung wurde sich mit dem Thema dann aus verschiedenen Blickwinkeln beschäftigt.

Flyer mit dem Programm zum Download


Ergänzender Hinweis:
Mitglieder der BaSS finden im Internen Bereich unter Marburg 2017 weitere Download-Angebote.


Zukünftige BaSS-Tagungen:

  • 2019: noch in Klärung
  • 2020: noch in Klärung

Weiterführender Tipp:

Eine sehr gute und übersichtliche Terminübersicht über Veranstaltungen im Kontext der Lehrerbildung finden Sie beim Monitor Lehrerbildung.